Alternative Hormonersatztherapie

Hormone haben einen großen Einfluss auf eine Vielzahl körperlicher und seelischer Vorgänge.
Ein Mangel oder ein Ungleichgewicht kann in jedem Alter auftreten,
egal ob es sich dabei um Zyklusstörungen, Wechseljahresbeschwerden, unerfülltem Kinderwunsch oder Schlafstörungen, Haarausfall, depressiven Verstimmungen oder Burn-out Zuständen handelt.
Mit Hilfe einer ausführlichen Anamnese und einer Zusammenarbeit mit verschiedenen Labors, die dazu dienen eine differenziertere Diagnostik und Anwendungskontrolle zu ermöglichen können wir zusammen versuchen mit sanften Naturheilverfahren die Balance wiederherzustellen und ein Gleichgewicht zu erzielen.

 

Neuromuskuläre Therapie

Die Neuromuskuläre Therapie zählt in den USA zu den effektivsten Methoden der Schmerzbehandlung. Neurophysiologische Studien zeigen, dass Muskeln, Sehnen und Faszien zusammen mit dem Nervensystem die entscheidende Rolle beim Schmerzgeschehen des Bewegungsapparates spielen. Unterschiedliche Faktoren, von der akuten Verletzung bis zu gewohnheitsbedingten Haltungsfehlern führen zu Muskel Dysbalancen und somit zu akuten oder chronischen Schmerzen. Durch spezielle Massagetechniken stellen wir das statische Gleichgewicht im Körper wieder her.

 

Entgiftungstherapie

Mit unserem Global Diagnostics Gerät führen wir Messungen und Tests durch mit deren Hilfe wir die erforderlichen biologischen, pflanzlichen und homöopathischen Medikamente verordnen können.
Somit wird der Körper gezielt von Gift- und Schadstoffen befreit.

 

HOT-Sauerstofftherapie

Bei der Sauerstofftherapie wird das Blut mit UV-Licht und Sauerstoff angereichert. Diese Therapie erlangt nicht nur in der Naturheilkunde, sondern auch in der Schulmedizin zunehmend an Bedeutung. Das Wirkungsspektrum ist dabei sehr groß: Durchblutungsstörungen, Alterserscheinungen, Abwehrschwäche, Erschöpfung, Lebererkrankungen, Akne, Allergien, Asthma, Migräne, Neuralgien, Gicht, Fettstoffwechselstörungen, Ulcus cruris, Rheuma usw.

 

Laboranalysen

In Verbindung mit mehreren spezialisierten Labors werden verschiedene Parameter aus Blut, Speichel, Stuhl und Urin erstellt und ausgewertet. Die klinischen Werte bilden oftmals eine gute Ergänzung zur Diagnosefindung und zum Verständnis einer Erkrankung.